telefonsex sklavenerziehungtelefonsex sklavesklaven erziehunglive sklavenausbildungsklavenausbildung am telefontelefonsex erziehungtelefonsex bizarr
telefonsex frivol
Lerne Gehorsam und leide!
Extrem strenge Sklavenausbildung.
Die Sklavenschule mit den besonders
hartherzigen Ausbilderinnen.
Jetzt anrufen - jetzt erleben.
09005 102 233 55
Ruf die Telefonauskunft 11 8 15
an und lass Dich zu unserem Premium-Dienst Silvia´s Loveline
verbinden. Frag dort nach dem Keyword: T048
sklaven ausbildung live

Telefonsex Erziehung in der Sklavenschule

Bist du bereit für die Sklavenschule? Sage nicht leichtfertig ja, denn die Sklavenschule ist eine harte Schule. Sie dient deiner Sklavenausbildung - und eine Sklavenausbildung ist alles andere als ein Zuckerschlecken. Natürlich wirst du von deiner Domina auch eine Belohnung erhalten, wenn du dich um unbedingten Gehorsam und Demut bemühst. Allerdings steht die Belohnung erst am Ende des Weges. Vorher stehen dir harte Behandlungen und Strafen bevor, die dir helfen, als Sklave den richtigen Weg zu finden.

Ob du ein widerspenstiger Sklave bist, der zur Hingabe gezwungen, in Fesseln und Ketten gelegt, in den kerker eingesperrt werden will und muss, um das zu lernen, was ein Sklave beherrschen muss, oder ob deine Hingabe bereits soweit geht, dass du alles für deine Herrin tun würdest, selbst ihr stundenlang als menschliches Möbelstück zur Verfügung zu stehen oder ihr als ihr Hund, ihr Pet Dog, gehorsam an der Leine überall hin zu folgen, es gibt immer noch dazuzulernen für einen Sklaven.

Diese Sklavenausbildung am Telefon wird erst für den perfekten letzten Schliff sorgen. Also tritt ein - und beginne die harte Ausbildung, die zur Vollendung führt.
sexsklave
domina sklave

Sklavenausbildung Kontakte

Sklavenmarkt - Sklaven Kontakte - Sklaven Fetisch
Wähle hier Deine Sklavin, Deinen Sklaven oder Deinen Meister/Deine Erzieherin ...
Lola ist dominant - und ausgesprochen frech. Sie nimmt keinerlei Rücksicht auf dich, sondern holt sich bei der Sklavenausbildung am Telefon ihr Vergnügen an deinem Leiden.
09005 556 650 33
Sexdomina Harriet ist englischer Abstammung. Und sie hat eine ausgesprochen kräftige englische Handschrift mit dem Rohrstock. Mach dich auf eine harte Auspeitschung gefasst!
09005 11 57 75 32
Madame Karla ist eine ausgesprochen gierige Herrin. Ein Sklave ist ihr nie genug. Gerne übernimmt sie gleichzeitig deine Sklavenausbildung und die eines anderen hoffnungsvollen Sklaven.
09005 909 091 55
Luisa muss als Domina bei der Sklavenausbildung anonym bleiben, denn privat ist sie eine erfolgreiche Geschäftsfrau. Deshalb trägt sie bei der Sklavenausbildung eine Leder Maske.
09005 66 51 22 84
09005 102 233 55
Ruf die Telefonauskunft 11 8 15
an und lass Dich zu unserem Premium-Dienst Silvia´s Loveline
verbinden. Frag dort nach dem Keyword: T048
sklaven telefonsex

Domina und Sklaven - Telefonsex mit Sklavenausbildung

Eine Domina und ihre Sklaven, das ist ein sehr intimes Gespann. Es gibt keine intimere Erotik als die Sadomaso Erotik zwischen einer Herrin und ihrem Sexsklaven. Dabei ist dies ein Gespann mit nur einem Ziel - deiner Sklavenausbildung. Es gibt viele Männer, die eine tiefe devote Veranlagung in sich spüren, die sich nach Hingabe, Unterwerfung, Bezwingung, Demütigung und Bestrafung sehnen. Die eine Lust am Leiden für eine Herrin empfinden, für die gewisse Schmerzen mit Peitsche, Klammern und anderem Erregung bedeuten.

Gehörst du zu diesen Männern dazu? Hast aber bislang deine submissive Veranlagung noch nicht richtig ausleben können, weil dir die passenden BDSM Kontakte dazu fehlen, weil du noch keine Domina gefunden hast, die bereit ist, dich als Sklaven und Lustdiener anzunehmen und sich ebenso streng wie liebevoll, ebenso schmerzhaft wie lustvoll um dich kümmern will? Deine Suche hat ein Ende - denn hier, beim Sklavenausbildung Telefonsex, wirst du deine Herrin finden.

Du musst sie nur noch davon überzeugen, dir eine Audienz zu gewähren und dich als Sklave anzunehmen. Aber bedenke eines: Solche Männer sind nicht automatisch Sklaven, denn die meisten von ihnen haben nicht die geringste Ahnung, was einen Sklaven wirklich ausmacht. Wenn du noch keinerlei Erfahrung als Sklave hast, fehlen dir die einfachsten Grundregeln, die ein Sklave zwingend zu befolgen hat.

Selbst wenn du schon einmal die Sklavenausbildung einer privaten Domina hast genießen dürfen, wirst du viel davon entweder bereits wieder vergessen haben. Oder du hast dich dabei speziell auf diese Domina eingestellt. Nun ist aber jede Domina anders, ebenso wie jeder Sklave anders ist. Deshalb musst du mit deinem Lernen bei jeder Herrin wieder ganz neu und von vorne anfangen. Aber keine Angst - genau dafür ist sie da, die Sklavenausbildung am Telefon. Hier lernst du alles, was du als Sklave wissen musst, bei erfahrenen Herrinnen, die sich die Sklavenausbildung zur Aufgabe gemacht haben.
sklavin sex
devote rollenspiele
telefonsex rollenspiele
09005 102 233 55
Ruf die Telefonauskunft 11 8 15
an und lass Dich zu unserem Premium-Dienst Silvia´s Loveline
verbinden. Frag dort nach dem Keyword: T048
rollenspiel am telefon

Dominante Frauen - Sklaven Ausbildung am Telefon

Warst du schon einmal in einem SM Studio, in einem Domina Studio? Kennst du dich aus mit den Furcht erregenden Folterwerkzeugen, die strenge Dominas für die Sklavenausbildung einsetzen? Wenn nein, dann wird es jetzt höchste Zeit, dass du dich langsam damit vertraut machst.

Meistens triffst du eine Domina mit Peitsche an, denn die Lederpeitsche, die Dominapeitsche, ist in aller Regel das liebste Spielzeug und Folterwerkzeug einer Herrin. Als Riemenpeitsche, auch neunschwänzige Katze, ist die Lederpeitsche besonders grausam. Jede ihrer Stränge trifft unerbittlich hart und beißend auf der nackten haut deines Rückens und deines Hinterns auf, verwandelt alles in ein brennendes Feuer, das dich zum Stöhnen und zum Schreien bringt, und verpasst dir die ehrenvollen Andenken eines Sklaven, die Striemen.

Mit einer Auspeitschung kann eine Domina jeden Sklaven zur Vernunft bringen und bestrafen. Und soll die Strafe einmal ganz besonders hart ausfallen, greift die Herrin zur geflochtenen oder geknoteten Peitsche - oder aber zur unvorstellbar grausamen Gummipeitsche. Je nach Lust und Laune deiner Domina wirst du für die Auspeitschung und Züchtigung ans Andreaskreuz gefesselt oder auf den Strafbock, wo dein blanker Hintern sehr praktisch in die Höhe ragt. Dich winden und aufbäumen wirst du beim Auspeitschen allerdings immer; trotz deiner Fesseln. Die Ketten sein können, Seile, Lederfesseln oder Handschellen. Sei sicher - deine Domina wird dich genauso fixieren, wie sie dich haben will.

Für die kleine Grausamkeit zwischendurch gibt es Klammern, fiese kleine Metallklemmen mit unerträglich spitzen Zähnen, die die Domina an deinen Nippeln oder an deinen Hoden, manchmal auch an deinem Schwanz befestigt. Oh wie das beißt! Und wenn du nicht brav bist, werden zusätzlich noch Gewichte an den Klammern befestigt, die alles unerträglich schwer nach unten ziehen.

Dann eine Züchtigung - und du kannst die Gewichte tanzen sehen; und jeder Zug verstärkt den grausamen Schmerz. Dabei sind diese Spielzeuge nur die absolute Grundausstattung für ein Domina Studio. Hinzu kommen je nach den ganz individuellen Vorlieben der Dominas noch diverse andere Folterwerkzeuge.

Es geht darum, dich leiden zu sehen, es geht darum, dich zu bestrafen, es geht darum, es dir beizubringen, wie ein Sklave sich zu benehmen hat. Es geht um deine Sklavenausbildung - mit all den unerschöpflichen Möglichkeiten eines Domina Studios.

Fetisch Kontakte - Domina Anzeigen

Sklavenmarkt - Sklaven Kontakte - Sklaven Fetisch
Wähle hier Deine Sklavin, Deinen Sklaven oder Deinen Meister/Deine Erzieherin ...
Carmen ist eine erfahrene Domina, die es versteht, ihre Sklaven nach Abschluss der Sklavenausbildung am Telefon mühelos zu lenken und zu ihren perfekten Sexsklaven zu machen.
09005 203 344 72
Madame Yvonne ist keine Französin, aber sie mag es gerne französisch. Bei dieser Domina ist ein Facesitting deine größte Belohnung. Die du dir allerdings erst durch Gehorsam verdienen musst.
09005 68 25 01 74
Vollbusig und sexy ist Lady Eva die Verkörperung einer Sexdomina. Allerdings solltest du dich nicht zu sehr auf Sex einstellen - bei der Sklavenausbildung führt sie ein strenges Regiment.
09005 304 455 57
Wehe dir, wenn du in die Finger von Domina Tatjana gerätst! Du kannst es ihren blitzenden Augen ansehen - Herrin Tatjana kennt keine Gnade und kein Erbarmen mit deinen Qualen als Sklave.
09005 68 25 02 98
Wenn dir nach all den Foltern der Sklavenausbildung danach ist, auch einmal selbst den dominanten Part zu übernehmen - die süße Sklavin Aurora lässt sich gerne von dir live erziehen.
09005 405 566 57
telefon domina erziehung

Live Sklavenausbildung - Telefondominas für Telefonsex Erziehung am Telefon

Manchmal verfluchte er seine Entscheidung, sich in den Dienst von Lady Lareen zu begeben, doch meistens war er glücklich. Glücklich, einer ihrer Sklaven zu sein. Er war davon überzeugt gewesen, die Fähigkeit zur absoluten Hingabe zu besitzen. Ihre harte Sklavenausbildung hatte ihn eines Besseren belehrt; er besaß sie nicht, diese Fähigkeit. Noch nicht. Doch mittlerweile war es ihr gelungen, ihn zu ihrem vollkommenen Sklaven und Werkzeug zu machen, nach einer harten Ausbildung von mehr als einem Jahr. Ab und zu erinnerte er sich noch an die Anfänge ihrer Sklavenausbildung. Irgendwann hatte er eine Kontaktanzeige in einem bekannten BDSM-Kontaktmarkt im Internet gelesen. Lady Lareen war so großzügig, ihren Sklavenharem aufstocken zu wollen. Ihr damaliger Lieblingssklave hatte es übernommen, die passenden SM Kontakte zu suchen und eine Vorauswahl zu treffen.

Er bewarb sich, und er wurde eingeladen zu einer ersten Prüfung. Damals glaubte er sich bereits auf der Siegerstraße, doch er musste bei dem Termin in einer alten, eindrucksvollen Villa im Westteil der Stadt feststellen, dass er nur einer unter vielen war. Unter 43, um genau zu sein. Zu seinem großen Erstaunen wurde er bereits nach einer ersten Untersuchung, bei der alle 43 sich einfach nur nackt der Herrin und ihrem Lieblingssklaven präsentieren mussten, in die Vorauswahl von zehn aufgenommen, die zum folgenden eigentlichen Eignungstest zugelassen wurden. Dann wurden alle, die zehn glücklichen Gewinn-Anwärter und die 33 Durchgefallenen, wieder nach Hause geschickt. Am nächsten Samstagnachmittag um drei war es soweit - der Eignungstest stand an. Er wurde wieder in die Villa bestellt. Erst in dem riesigen leeren Raum, in den ein kleiner, schmaler verhuschter, beinahe nackter Mann ihn ohne ein Wort führte, registrierte er die Anwesenheit der anderen. Lady Lareen hatte alle zehn gleichzeitig eingeladen. Wenige Minuten später öffnete die Tür sich erneut. Dieser Mann, der jetzt eintrat, war ebenfalls halb nackt, aber hochgewachsen, kräftig. Gut aussehend. Es war ihr Lieblingssklave. Ja, man konnte es nicht anders sagen - er war beinahe schön. Er spürte, wie sich in seiner Hose etwas regte. Schöne Männer hatten ihn schon immer mindestens ebenso angesprochen wie schöne Frauen.

Doch die Regung legte sich bald wieder in der Scham, die ihn überkam, als alle sich wieder ausziehen mussten und ihre Kleidung diesmal vor der Tür deponiert wurde - unerreichbar, falls einen die Reue packte und er fort wollte. Der Test dauerte endlos. Die Aufgaben waren anstrengend und zumindest für ihn, der er schon einiges an Sklavenerfahrung hatte machen dürfen, nichts Ungewöhnliches. Der Herrin, Lady Lareen, die hochhackigen Stiefel mit der Zunge säubern beispielsweise. Etwas, das er mit Hingabe tat, bis sie ihn mit einem Hieb ihrer Reitgerte zurückwies. Danach galt es, eine Stunde auf allen Vieren bewegungslos dazuhocken, mit einem Tablett auf dem Rücken, mit zwei Gläsern Wasser darauf, eine weitere Stunde ebenso bewegungslos mit ausgestreckten Armen dazustehen. Der Lieblingssklave beaufsichtigte alles gelangweilt. Die ersten vier Kandidaten verließen das Haus bereits während dieser Übungen. Sie waren ihnen nicht gewachsen. Er überstand diese Prüfungen im Gedanken daran, dass genau diese Fähigkeiten gefragt waren, wenn er seiner vielleicht künftigen Herrin als lebendiges Möbelstück zur Verfügung stehen musste. Zwei weitere Sklaven wurden nach dieser Übung nach Hause geschickt. Die anderen vier wurden in einen Nebenraum geführt, eine wahre Folterkammer, und einer gnadenlosen Auspeitschung unterzogen. Allerdings nicht durch die Herrin, die sich wieder zurückgezogen hatte, sondern durch den hochgewachsenen Sklaven, durch den Lieblingssklaven.

Das war ganz nach seinem Geschmack. Sein Rücken und sein Hintern brannten wie Feuer, nach jeweils 50 Hieben mit Gerte, Gummipeitsche und Rohrstock, aber innerlich jubelte er. Fest presste er den Unterleib gegen den Strafbock, damit niemand seine Erektion bemerkte. Vergebens; ein harter Griff des Sklaven bewies ihm, er hatte sie keineswegs übersehen. "Ich glaube, du hast Chancen bei der Herrin", flüsterte er ihm zu. "Du scheinst wirklich schmerzgeil zu sein. Genau das braucht unsere Lady." Nur zwei Sklavenbewerber überstanden diesen absoluten Härtetest der extremen Auspeitschung und Züchtigung. Den Rest des Tages verbrachten die beiden letzten in einem engen Käfig in einem dunklen Kellerraum, in dem sie kaum bequem nebeneinander sitzen konnte. Die obere Hälfte des Käfigs bestand aus Gitterstäben, die untere war eine massive Metallwanne mit kleinen Öffnungen, die aussahen wie ein Badewannenabfluss. Einmal, nach Stunden, wurde ihnen eine Flasche Wasser hingestellt. Zu essen gab es nichts. Es kam, wie es kommen musste - die Erregung der vorausgegangenen Stunden drängte nach Entladung, und die räumliche Enge machte es nahezu unmöglich, der Versuchung zu widerstehen. Kaum hatten sie sich gegenseitig zum Höhepunkt gebracht, ging das Licht an. Der Lieblingssklave erschien, und betätigte einen roten Knopf an der Wand. Sofort war ein Gurgeln und Rauschen zu hören, und aus den Öffnungen strömte eisiges Wasser in den Käfig.

Er wusste nicht, wie lange sie zu zweit in der kalten Brühe standen, eng nebeneinander, sich an den Händen haltend. Längst war der Lieblingssklave wieder verschwunden. Der andere schrie irgendwann um Hilfe, wollte erlöst werden. Er selbst ertrug alles stumm. Nach einer schier endlosen zeit erschienen Lady Lareen und ihr Lieblingssklave. Letzterer betätigte erneut einen Knopf, das Wasser verschwand gurgelnd im Abfluss. Der andere wurde nach Hause geschickt - und er war angenommen worden. Als Sklave von Lady Lareen, dessen erste Aufgabe es war, ihrem Lieblingssklaven als Leckdiener zur Verfügung zu stehen. Ja, und heute war er ihr zweiter Lieblingssklave, der ihr zusammen mit dem ersten Lieblingssklaven diente. Und gegenüber den anderen Sklaven eine Art Zofenrolle übernahm. Was reiche Belohnung mit sich brachte. Denn bevor einer der anderen Sklaven Lady Lareens Lecksklave werden konnte, hatte er bei den beiden Lieblingssklaven schon einmal kräftig zu üben ...

telefonerziehung dominant
telefonsex mit herrin
09005 102 233 55
Ruf die Telefonauskunft 11 8 15
an und lass Dich zu unserem Premium-Dienst Silvia´s Loveline
verbinden. Frag dort nach dem Keyword: T048

Sklaven, Sklavinnen und Zofen

Vielleicht bist du selbst noch nicht bereit, den Anfang zu machen mit deiner harten Sklavenausbildung. Denn es ist nicht leicht, die Ausbildung in der Sklavenschule zu beginnen und vor allem auch erfolgreich hinter sich zu bringen. Dabei warten schlimmste Foltern und grausamste Strafen auf dich.

Deshalb - vielleicht möchtest du dir die Sklavenausbildung erst einmal bei einem anderen "Opfer" ansehen?

Die meisten Dominas akzeptieren nicht nur männliche Sklaven, sondern auch hingebungsvolle weibliche Sklavinnen. Oft hat man sogar den Eindruck, willige Sklavinnen sind einer strengen Domina ganz besonders willkommen. Diese Sklavinnen werden manchmal auch zur Zofe abgerichtet.

Eine Zofe besitzt eine Doppelstellung - für die wahre Herrin ist sie lediglich Sklavin, Befehlsempfänger und eine Dienerin, die hart bestraft wird, wenn sie Befehle nicht prompt und widerspruchslos erfüllt. Aber gegenüber anderen Sklaven kann die Zofe durchaus auch einmal selbst als Herrin oder zumindest als Helferin der Domina auftreten.

Sei live mit dabei, wenn deine Domina ihre Sklavinnen und Zofen erzieht. Und vielleicht übernehmen dann Herrin und Zofe gemeinsam deine Sklavenausbildung ...
herrin telefonsex

Sklaven-Halsband aus Leder

Peitsche und Rohrstock hast du ja bereits kennengelernt im Domina Studio am Telefon, ebenso Klammern und Gewichte. Was für alle Sklaven ansonsten unbedingt dazugehört, das ist ihr Sklavenhalsband aus Leder. Meistens ist das Sklavenhalsband mit mehreren D-Ringen versehen.

An dem vorderen Ring kann die Hundeleine eingehakt werden, wenn die Herrin Lust darauf hat, ihren Sklaven als Schoßhund an der Leine durch die Gegend zu führen. Knien musst du als Sklave ohnehin häufig - warum also nicht auch einmal auf allen Vieren kriechen? Bemühe dich aber darum, mit der Herrin Schritt halten zu können.

Wofür die anderen Ringe gut sind? Nun, wenn die Herrin deine Handgelenke in Fesseln oder Handschellen gelegt hat, kann sie diese damit an deinem Sklaven-Halsband befestigen. Auf diese Weise bist du hilflos all ihren süßen Foltern und qualvollen Belohnungen ausgesetzt, die sie dir zugedacht hat - und zwar ganz ohne Andreaskreuz. Du kannst dich vielmehr im Wesentlichen frei bewegen.

Was für manche schwierigen Aufgaben, die eine Domina dir stellt, unbedingt erforderlich ist. Diese Aufgaben ohne Hände zu erfüllen, wird natürlich manchmal schwierig. Aber wozu hast du denn deinen Mund? Nutze ihn, und mach deine Sache gut, sonst wird die Strafe noch schlimmer ausfallen als ohnehin schon.

Anfangs wirst du recht ungeschickt sein, wenn du ausschließlich mit Lippen und Zunge agieren kannst. Es könnte ja schließlich auch sein, dass deine Telefon Domina, die ihre wahre Freude an grausamen Erziehungsspielen hat, dich zur Vervollkommnung deiner Sklavenausbildung zum Aufräumen einsetzt. Nun - du wirst es schaffen, du wirst auch diese Aufgabe bewältigen, denn ein echter Sklave ist allem gewachsen!
domina sex

Domina Kontakte am Telefon

Sklavenmarkt - Sklaven Kontakte - Sklaven Fetisch
Wähle hier Deine Sklavin, Deinen Sklaven oder Deinen Meister/Deine Erzieherin ...
Auch wenn Lena noch sehr jung ist, eine richtige Jungdomina - unterschätze niemals ihr angeborenes Talent zur Dominanz und dazu, dich zu erziehen, dich auszubilden und dich zu quälen.
09005 11 57 75 97
Domina Sandra steht total auf Latex. Bei der Sklavenausbildung trägt sie meistens selbst ein sexy Latex Outfit. Und sie wird dich zu ihrem willigen Gummisklaven ganz in Latex ausbilden.
09005 500 556 57
Sklavin Michaela liebt die Sklavenausbildung durch ihren dominanten Herrn und Meister. Wenn sich gleich zwei dominante Herren findet, dann fließt sie schon vor der ersten Strafe aus.
09005 68 25 02 62
Olga ist eine wahre Masochistin. Wenn sie vor Schmerzen und Qualen schreit, erlebt sie gleichzeitig die höchste Lust. Damit ist Olga die perfekte Sklavin für den grausamen BDSM Master.
09005 556 550 55
Madame Barbara bekommst du erst zu sehen, wenn sie sich entschieden hat, dich als Sklaven anzunehmen. Bemühe dich, ihr zu gefallen. So wie dieser Latex Sklave, ihr absoluter Lieblings-Sklave.
09005 68 25 01 28
09005 102 233 55
Ruf die Telefonauskunft 11 8 15
an und lass Dich zu unserem Premium-Dienst Silvia´s Loveline
verbinden. Frag dort nach dem Keyword: T048

Erotische Sklavenausbildung

Vielleicht ist bei dir jetzt der Eindruck entstanden, dass die Sklavenausbildung vorwiegend aus harten Strafen und Folterbehandlungen besteht. Das ist so nicht ganz richtig; auch wenn Bestrafung und Folter natürlich einen großen Teil der Sklavenausbildung ausmachen und absolut entscheidend sind.

Es gibt aber noch eine andere Seite der Sklavenausbildung; das ist die erotische Sklavenausbildung. Dabei geht es um Sadomaso Sex und um Lust. Allerdings nicht immer um deine Lust. Viele Dominas lieben es, sich ihre Sklaven auch sexuell zu erobern und gefügig zu machen. Dies geschieht einmal, indem sie ihre gefesselten Sklaven reiten. Aber auch, indem sie sich einen herrischen Strapon Dildo umschnallen und ihren auf den Strafbock geschnallten Sklaven von hinten in den Arsch vögeln.

Dabei können dank des Umschnall Dildos die Dominas ebenso hart sein wie der härteste Mann. Vielleicht ist es für dich eine neue Erfahrung, anal gevögelt zu werden. Sei sicher - diese Erfahrung wird für dich einerseits ausgesprochen erregend sein, aber andererseits wirst du vor Beschämung über diese Demütigung beinahe vergehen und diese Behandlung höchstens mit Knebel (beinahe) lautlos über dich ergehen lassen.

Wenn deine Herrin sehr zufrieden mit dir als Sklave ist, dann möchte sie oft auch ihre Freundinnen oder vielleicht ihre anderen Sklaven daran teilhaben lassen.

Dass all ihre Freundinnen dominante Frauen sind, muss man sicherlich nicht extra erwähnen. Du kannst dir also bestimmt lebhaft vorstellen, was geschieht, wenn deine Herrin dich bei einem Kaffeekränzchen mit ihren Freundinnen nackt der gesamten Damenrunde vorführt - und dich anlässlich der Vorführung für alle Dominas für alles das zur Verfügung steht, worauf diese Freundinnen gerade Lust haben. Du bist sozusagen zur Benutzung durch diese Dominas freigegeben.

Ob sie dich abtasten, dich quälen, dein Durchhaltevermögen testen, dich auspeitschen, dich als Lecksklave missbrauchen - wer kann das schon vorher wissen? Fest steht nur, du solltest dir die größte Mühe geben, deine Sache bei der gesamten Damenrunde und bei allen Dominas gut zu machen.

Denn nur so kannst du die Zufriedenheit deiner Herrin wecken. Und nur darauf kommt es dir als ihrem Sklaven ja schließlich an. Bist du bereit auch für diese Form der Sklavenausbildung, wo du nicht nur deiner Herrin, sondern auch anderen, Frauen wie Männern, als hingebungsvoller Lustsklave und Sexsklave dienen musst?